• Zielgruppen
  • Suche
 

Lehrveranstaltungsübersicht Wintersemester 2013/2014


Bachelor

Volkswirtschaftslehre I

Tutorium in VWL 1: Einführung in die VWL (70019)

Mo. 07:30 - 09:00 in I-332 (Gruppe 1)Tutor
Mo. 11:00 - 12:30 in I-332 (Gruppe 2)Tutor
Mo. 16:15 - 17:45 in I-442 (Gruppe 3)Tutor
Mo. 16:15 - 17:45 in I-063 (Gruppe 4)Tutor
Di. 07:30 - 09:00 in III-115 (Gruppe 5)Tutor
Di. 09:15 - 10:45 in III-115 (Gruppe 6)Tutor
Di. 11:00 - 12:30 in III-115 (Gruppe 7)Tutor
Di. 12:45 - 14:15 in III-115 (Gruppe 8)Tutor
Di. 16:15 - 17:45 in II-013 (Gruppe 9)Tutor
Di. 16:15 - 17:45 in I-342 (Gruppe 10)Tutor
Mi. 07:30 - 09:00 in I-301 (Gruppe 11)Tutor
Mi. 07:30 - 09:00 in VII-004 (Gruppe 12)Tutor
Di. 12:45 - 14:15 in I-063 (Gruppe 13)Tutor
Mi. 09:15 - 10:45 in III-115 (Gruppe 14)Tutor
Mi. 12:45 - 14:15 in VII-004 (Gruppe 15)Tutor
Mi. 12:45 - 14:15 in Sonstiger Raum (Gruppe 16)Tutor
Mi. 16:15 - 17:45 in I-442 (Gruppe 17)Tutor
Do. 14:30 - 16:00 in I-332 (Gruppe 18)Tutor
Fr. 07:30 - 09:00 in I-063 (Gruppe 19)Tutor
Fr. 07:30 - 09:00 in III-115 (Gruppe 20)Tutor
Fr. 09:15 - 10:45 in III-115 (Gruppe 21)Tutor
Fr. 11:00 - 12:30 in I-063 (Gruppe 22)Tutor
Fr. 11:00 - 12:30 in III-115 (Gruppe 23)Tutor
Fr. 14:30 - 16:00 in I-063 (Gruppe 24)Tutor
Fr. 14:30 - 16:00 in III-115 (Gruppe 25)Tutor

Inhalt:

Vergleiche die Themen zur Vorlesung VWL I: Einführung in die VWL (70180).

Bemerkungen:

Es handelt sich um ein Tutorium gemäß Anlage 1 der GPO WiWi/WiIng. Termine und organisatorische Einzelheiten werden per Aushang, auf den Internetseiten der Dozenten und in der Vorlesung bekannt gegeben.Das Tutorium beginnt in der 46. Kalenderwoche.

Bitte belegen Sie in Stud.IP ab dem 01.11.2013, 15:00 Uhr bis 06.11.2013 eine der 25 Gruppen. Für Wirtschaftsingenieure gibt es spezielle Gruppen, die überschneidungsfrei mit den technischen Veranstaltungen liegen. Gruppe 16 findet in Raum 1502-003 statt.

Einführung in die VWL (70180)

Mo. 11:00 - 12:30 in VII-002 (Gruppe 1)Meyer
Di. 14:30 - 16:00 in VII-002 (Gruppe 2)Engelhardt
Fr. 11:00 - 12:30 in I-401 (Gruppe 3)Krause
Mi. 11:00 - 12:30 in VII-002 (Gruppe 4)Lehmann

Inhalt:

  • Grundlagen
  • Grundmodell des Marktes
  • Maßnahmen zur Sicherung der Effizienz
  • Maßnahmen zur Sicherung der Gerechtigkeit
  • Maßnahmen zur Sicherung der Stabilität.

Bemerkungen:

Diese Lehrveranstaltung wird in fünf alternativ zu besuchenden Parallelkursen durchgeführt.

Ergänzend wird ein Pflichttutorium zur Einführung in die Volkswirtschaftslehre gemäß Anlage 1 der GPO WiWi/WiIng angeboten. Organisatorische Einzelheiten werden in der Vorlesung angekündigt.

Zum Modul VWL I wird eine Vorklausur mit einer Dauer von 30 Minuten angeboten. Die Teilnahme an der Vorklausur (Termin wird noch bekannt gegeben) ist freiwillig und dient als Übung für die reguläre Modulklausur VWL I im Februar 2014. Dadurch können Bonuspunkte erzielt werden, die auf die Endklausur angerechnet werden.

Ergänzend zur Veranstaltung wird für ausländische Studierende eine Vorlesung »Deutsche Wirtschaftssprache« (Niveau B2 und C1) angeboten. Studierende können sich über Stud.IP für die Veranstaltung anmelden.

Volkswirtschaftslehre IV

Wiederholungstutorium zu Öffentliche Finanzen (70088)

BlockveranstaltungAchten

Inhalt:

Wiederholungstutorium für den Teil »Öffentliche Finanzen« innerhalb der Klausur VWL IV.

Bemerkungen:

Die Veranstaltung findet am 15.11. von 16:15-20 Uhr und am 16.11.2013 von 10-14 Uhr in Raum VII-002 statt.

Öffentliche Finanzen

Steuerlehre II (171802)

Do. 14:30 - 16:00 in I-342Rublack

Inhalt:

  • Effiziente Besteuerung
  • Unternehmensbesteuerung.

Literatur:

Homburg, St. (2010) Allgemeine Steuerlehre, 6. Auflage München.

Staat und Gesundheitswesen (171834)

Di. 12:45 - 14:15 in I-442Mehrmann

Inhalt:

  • Marktversagen und staatliche Eingriffe
  • Strukturen und Verteilungsprobleme im Gesundheitswesen
  • Äußere Finanzierung des Gesundheitssystems (Steuern vs. Sozialversicherungsbeiträge)
  • Mittelverwendung im System
  • Gesundheitsreformen und Reformvorschläge

Literatur:

Die Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Deutsche Finanzgeschichte des 20. Jahrhunderts (171838)

Fr. 14:30 - 17:45 (14-tägig) in I-332Hansmann

Inhalt:

  • Entstehung des Schulden- und Steuerstaats
  • Strukturprobleme der historisch gewachsenen Finanzverfassung und -verwaltung
  • »Fiscal agony« des Kaiserreichs
  • Erster Staatsbankrott infolge des Ersten Weltkriegs
  • Zäsur der Weimarer Republik
  • Brünings Deflationspolitik und der Beinahe-Staatsbankrott
  • Zweiter Staatsbankrott infolge des NS-Rüstungskeynesianismus
  • Die fetten Jahre der Bonner Republik
  • Konjunkturpolitik der 70er Jahre
  • Konsolidierungspolitik der 80er Jahre
  • Berliner Republik: Auf dem Weg in den dritten Staatsbankrott?

Literatur:

  • Ullmann, H.-P. (2005) Der deutsche Steuerstaat. Geschichte der öffentlichen Finanzen, München.
  • Hansmann, M. (2012) Vor dem dritten Staatsbankrott? Der deutsche Schuldenstaat in historischer und internationaler Perspektive, München.

Bemerkungen:

Die Vorlesung findet circa 14-tägig, beginnend am 01.11.13, von 14:30 - 17:45 Uhr statt (Detaillierte Terminübersicht: 01.11.13, 22.11.13, 29.11.13, 06.12.13, 13.12.13, 10.01.14, 17.01.14). Prüfungsleistung ist eine Hausarbeit.

Master

Accounting and Taxation

Steuerverfahrensrecht (173140)

Do. 14:30 - 16:00 in I-442Homburg

Inhalt:

  • Grundlagen des Steuerrechts
  • Allgemeines Steuerschuldrecht
  • Steuerverfahrensrecht
  • Rechtsbehelfe in Steuersachen
  • Steuerstrafrecht.

Literatur:

Birk, D. (2010) Steuerrecht, 13. Auflage Heidelberg. Ergänzend Tipke, K. und J. Lang (2013) Steuerrecht, 21. Auflage Köln.

Steuerrecht

Steuerverfahrensrecht (173140)

Do. 14:30 - 16:00 in I-442Homburg

Inhalt:

  • Grundlagen des Steuerrechts
  • Allgemeines Steuerschuldrecht
  • Steuerverfahrensrecht
  • Rechtsbehelfe in Steuersachen
  • Steuerstrafrecht.

Literatur:

Birk, D. (2010) Steuerrecht, 13. Auflage Heidelberg. Ergänzend Tipke, K. und J. Lang (2013) Steuerrecht, 21. Auflage Köln.

Wahlbereich

Sonstige

Mentoring-Programm (77401)

BlockveranstaltungLutz

Inhalt:

Alle Studierenden werden in den ersten beiden Semestern von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet. Ziel ist es, vermeidbare Studienprobleme zu beseitigen und einen fließenden Übergang in das Studium zu ermöglichen. Als Mentorin oder Mentor fungieren nur Mitarbeiter, die bereits einen akademischen Abschluss erworben haben und für ihre Aufgabe im Mentoring-Programm geschult wurden. Mentorinnen und Mentoren erleichtern den Zugang zum akademischen Lernstil und der akademischen Kultur. Sie sind mit den vielfältigen Ressourcen vertraut, die für Studienanfänger bereit gehalten werden. Alle Probleme, die mit dem Studienbeginn auftreten, können mit ihnen besprochen werden.

Bemerkungen:

Die Mentorinnen und Mentoren stellen sich in der Orientierungsphase zum Beginn des Wintersemesters den Studienanfängern vor. Die Wahrnehmung von mindestens zwei Terminen mit der Mentorin bzw. dem Mentor ist für jeden Studienanfänger Pflicht. Das Mentoring-Programm wird vollständig aus den Studienbeiträgen dieser Fakultät finanziert. Fragen zum Mentoring-Programm, die nicht von Mentorin oder Mentor beantwortet werden können, können an den Beauftragten für das Mentoring-Programm, Herrn PD Dr. Peter F. Lutz (lutz@fiwi.uni-hannover.de), gerichtet werden.

Promotionsstudium

Doktorandenkolloquium

Doktorandenkolloquium (71844)

Mi. 09:15 - 10:45 in Sonstiger RaumHomburg

Inhalt:

Im Doktorandenkolloquium diskutieren die Angehörigen des Instituts und Gäste aktuelle Forschungsergebnisse zur Finanzwissenschaft und die Ergebnisse eigener Forschungsarbeiten.